Bei jedem Gießen denke ich an Bolenge

von Hannah aus Dortmund Im ersten Jahr nach meiner Reise in den Partnerschaftskirchenkreise hatte ich kein Glück. Die Pflanzen hatten nicht genug Sonne und die kümmerigen kleinen Pflanzen sind nicht über eine winzige Blüte hinaus gekommen. Ein Jahr später nun also der zweite Versuch. Die Auberginensamen hatte ich im Herbst 2019

Verabschiedung der Grundschulkinder in Inganda/Kirchenkreis Bolenge

In diesen Tagen feierten die Schüler*innen der Grundschule in Bolenge den Abschied ihrer Grundschulzeit. Wir freuen uns mit den Kindern in Inganda, und gratulieren Ihnen und der Lehrerin und Schulleitern Mama Belinda Mosambay zum erfolgreichen Schulabschluss in diesem schwieriegen Jahr.

Partnerschaftsgottesdienst in Bolenge gefeiert

Ein Jahr nach dem Beginn der COVID-19 Pandemie wurde vereinbart, in allen Pfarreien des Kirchenkreises Bolenge einen Dankgottesdienst zu veranstalten, um Gott für seinen besonderen Schutz zu preisen. Er sollte zeitgleich zum Partnerschaftsgottesdienst in Dortmund gefeiert werden. Daher fand es der Superintendent, Pfarrer Jean Robert Ekonzo, angemessen, die folgenden Personen mit

Kirchenkreis Bolenge sammelt Kollekte für Dortmund

Am Sonntag, dem 6. Juni haben wir in der Reinoldikirche in Dortmund einen Partnerschaftsgottesdienst gefeiert. Partner*innen aus zahlreichen Ländern waren mit digitalen Beiträgen vertreten und es ist ein beeindruckendes Video der Vielfalt der ökumenischen Beziehungen entstanden. Das Video kann HIER noch nachträglich angeschaut werden. Auch im Kirchenkreis Bolenge in der Demokratischen Republik

Abschied nehmen

Am Vorabend der 56. Tour des Ambulanzbootes kommen die Mitglieder des Teams in Bolenge zusammen. Gemeinsam trauern sie um Pfarrerin i.R. Dorothea Philipps, die am 19. Juni 2021 im Alter von 80 Jahren in Dortmund verstorben ist. Der Projektkoordinator des Ambulanzbootes, Oscar Pekombe, schreibt an die Dortmunder Partner*innen: "Mit großer Trauer

Das Leben ist stiller geworden

von Bernd Hühmer In Deutschland hat uns die Corona-Pandemie immer noch voll im Griff. Das Leben ist stiller geworden, größere Veranstaltungen dürfen schon lange nicht mehr stattfinden, Museen und Restaurants sind geschlossen. Viele Menschen leiden unter der verordneten Einsamkeit. Auch in den Kirchengemeinden steht das Leben still: Gruppen, Kreise, Chöre sind

Schneeflocken und Weihnachten

Maj ist Mitglied der Partnerschaft zwischen dem Kirchenkreis Dortmund und dem Kirchenkreis Bolenge. Momentan studiert die Dortmunderin in Österreich. Seit einer Partnerschaftsbegegnung im Oktober 2019 hat Maj Kontakt über WhatsApp mit Frida aus Bolenge: Soeben bin ich gelandet. In Wien. Aus dem karg besetzten Flugzeug ging es direkt in einen menschenleeren Flughafen. Österreich hat ein Einreiseverbot verhängt. Eingereist werden darf nur, wer sich verpflichtet eine zehn tägige Heimquarantäne anzutreten. Nach sechs Tagen darf man sich Freitesten. Ich war über Weihnachten in Dortmund bei meiner engsten Familie, um nicht ganz alleine in Wien zu sein. Jetzt warte ich mit Abstand, bis ich an der Reihe bin, mich zur Quarantäne zur verpflichten. Bundesheersoldaten erklären einem, dass auf keinen Fall die eigene Wohnung verlassen werden darf. 

Neue Vorsitzende des Partnerschaftskreises Dortmund

Wir freuen uns, euch mitteilen zu können, dass wir eine neue Vorsitzende des Partnerschaftskreises Dortmund haben. Es ist Frau Belinda MOSAMBAY, sie ist Präsidentin der Mütter im Kirchenkreis Bolenge. Sie ist eine sehr aktive und kreative junge Mutter. Sie ist die Direktorin eines Kindergartens in Bolenge-pécheurs, 2 km vom Zentrum von Bolenge entfernt.