Vanessa Gerum ist von Oktober 2019 bis März 2020 als Praktikantin bei unserer Partnerkirche, der Methodistischen Kirche von Sri Lanka.

„Nach fünf Wochen auf Sri Lanka bin ich nun endlich angekommen. Angekommen in Badulla. Der Ort, an den ich unbedingt zurückkehren wollte. Der Ort, wo die Idee mein Praktikum auf Sri Lanka zu machen, entstanden ist. Letztes Jahr machte Reverend Asiri Perera noch einen Witz und sagte: „Dieses Heim wurde von einer deutschen Missionarin gegründet. Bald seid ihr bestimmt auch hier und arbeitet hier.“ Und jetzt über ein Jahr später bin ich hier. Diese Geschichte erzählt er immer, wenn wir auf Menschen treffen und diese mehr über mich erfahren wollen.

In den letzten drei Wochen habe ich an vielen Events teilgenommen. Prayer Meetings, Geburtstage, Trauerfeiern und Erinnerungsgottesdienste, Erntedankfeste, Beratungsprogramme und -fortbildungen, Sinhala Unterricht bei Asiris Kindern Ashani und Ashan, Unterricht im Saree anziehen bei Roshika, Asiris Frau. Es gab viel zu tun. Jeden Tag andere Veranstaltungen und unglaublich liebevolle Menschen, die sich immer freuen, wenn ich da bin. Wenn ich sonntags mal nicht in der Kirche bin, weil wir zu einem anderen Gottesdienst müssen, wird Asiris Familie jedes Mal gefragt, ob es mir gut geht und warum ich nicht da war.

Leider habe ich immer noch nicht mein endgültiges Visum, aber eine Verlängerung von drei Monate. Um ein Residence Visa zu bekommen, muss ein medizinischer Check durchgeführt werden. Das Ergebnis lässt bei mir etwas auf sich warten. Wenn es dann endlich da ist, bekomme ich ein Visum für ein Jahr.

Der Staat gab mir die Genehmigung hier zu unterrichten, das bedeutet, dass ich ab morgen offiziell staatliche Lehrerin Sri Lankas bin. Ich werde vormittags an einer Tamilischen Schule Englisch, Computer Basics und Deutsch unterrichten. Nachmittags gestalte ich dann gemeinsam mit zwei weiteren jungen Frauen aus Deutschland den Nachmittag für die Kinder. Außerdem werden wir einmal die Woche das benachbarte Altersheim besuchen und in der Gemeinde hier mithelfen.“