Über Dirk Loose

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Dirk Loose, 20 Blog Beiträge geschrieben.

Gott hat Humor

Als Gott die Erde schuf, wollte sie am Ende bei der Verteilung der Sprachen ein bischen Spass haben. Sie schenkte den Menschen in Namibia vier besondere phonetische Laute – die sog. Klicklaute, die es so in keiner anderen Sprache der Welt gibt.

2019-11-06T21:37:20+01:00Allgemein, Namibia|

Bischof Sageus !KEIB

Am 3. November 2019 wurde der neu gewählte Bischof Sageus !Keib aus Swapokmund  mit einem sechsstündigen festlichen Gottesdienst ins Bischofsamt eingeführt. Mit über über sechstausend Gästen wurde viel gesungen und getanzt, aber auch die Predigt von Sageus war klar und eindeutig.

2019-11-06T21:02:52+01:00Allgemein, Namibia|

Solidarität

Die Partnerschaft mit der Evangelischen Lutherischen Kirche in der Republik Namibia ELCRN und dem damaligen Kirchenkreis Lünen wird in diesem Jahr 40 Jahre alt. Seit 1984 gibt es mit allen Partner*innen, Gemeinden und Kirchenkreise in Namibia und

2019-11-02T19:04:02+01:00Allgemein, Namibia|

Kabana

Windhoek ist eine ständig wachsene Stadt. Unsere Partner*innen schätzen, dass zur Zeit 700 Tausend Menschen hier leben. Heute waren wir in Katutura einem nördlichen Stadtgebiet, dass zur

2019-10-31T18:02:07+01:00Allgemein, Namibia|

Sehnsuchtsland Namibia

12040 km mit 161 Stunden ohne Pausen mit dem Auto rechnet Google Maps die Entfernung zwischen Dortmund und Windhoek in Namibia. Auch die Anreise mit dem Flugzeug von Frankfurt dauert bei einem Direktflug 9 Stunden und zwanzig Minuten. Genug Zeit also um einen Reiseführer*in über Namibia mit dem Titel „Sehnsuchtsland Namibia“

2019-10-31T14:40:17+01:00Allgemein, Namibia|

Congo 2.0

Seit mehr als fünf Jahren stehen sie still, die großen Diesel-Generatoren, die die Stadt Mbandaka mit Strom versorgt haben. Dennoch sitzen wir bei elektrischem Licht im Wohnzimmer unseres Gästehauses der Jüngerkirche und arbeiten an unseren Laptops. Eine Solaranlage versorgt die modernen LED-Lampen und den Kühlschrank.

2019-10-19T22:46:34+02:00Allgemein, Bolenge / DR Kongo|

Du hast mir zweimal das Leben gerettet – Bericht über Road to Recovery

Im Rahmen unseres Aufenthaltes in Netanja haben wir uns mit Yuval Roth, dem Gründer der NGO Road to Recovery und Eli Sahar, dem Vorsitzenden des Fundraising Komitees getroffen.Beide sind jüdische Israelis, die sich ehrenamtlich für diese Arbeit einsetzen und uns mit großem Engagement von ihren Zielen, ihren konkreten Tätigkeiten und Begegnungen und nicht zuletzt von ihren Träumen erzählt haben.

2019-10-04T13:24:49+02:00Israel und Palästina|